Com²Med - Ihr Partner für Medizin + Technik

Das Dermatoskop als Diagnostik-Instrument für die Hautkrebsvorsorge
17.08.2022

Investition in Qualität lohnt sich für Einsteiger und Profis

sonnenbrand

Nach Daten der Krebsregister erkranken in Deutschland jährlich mehr als 270.000 Menschen neu an Hautkrebs. Jedoch ist davon auszugehen, dass viele Patienten die Vorsorgeuntersuchung in den Pandemiejahren nicht in Anspruch genommen haben und dies in den Folgejahren nachholen werden.

Der Bedarf an Hautkrebsscreenings zur Früherkennung bleibt also hoch. Und die Untersuchung kann auch durch Allgemeinmediziner durchgeführt werden.

Das Dermatoskop zur Unterstützung der Diagnosestellung


Nävi jeder Größe lassen sich mithilfe eines Dermatoskops besser sichtbar machen und beurteilen als mit bloßem Auge. Dies belegen eine Reihe von Studien. Deshalb gilt seit dem 1. April 2020 die Dermatoskopie (Auflichtmikroskopie) in Deutschland als fakultativer Leistungsinhalt bei den Vorsorgeuntersuchungen.

Abrechnung Hautkrebsscreening über gesetzliche Krankenkassen


Für die Abrechnung der Dermatoskopie als Präventionsleistung zur Hautkrebsfrüherkennung bei den gesetzlichen Krankenkassen müssen Allgemeinmediziner:
» Ein Dermatoskop in der Praxis zur Verfügung halten, mit dem die Hautareale professionell untersucht werden können.
» Über die entsprechende Abrechnungsgenehmigung der KV verfügen.

Investition in Qualität lohnt sich für Einsteiger und Profis


Dermatoskopie-Experten wissen, dass für die Beurteilung eines Nävus die klassische ABCDE-Regel relevant ist:A = Asymmetrie, B = Begrenzung, C = Color (Farbe), D = Durchmesser, E = Erhabenheit.

Darüber hinaus wird unter anderem auch eine Beurteilung von Gefäßmustern zur Diagnose herangezogen. Für den Diagnostiker ist es deshalb sinnvoll, bei der Auswahl eines Dermatoskops auf scharfe Optik und gute Farbwiedergabe zu achten. Dermatoskope mit Qualitätsoptik und einer LED-Beleuchtung, die Farben realitätsgetreu wiedergibt (LEDHQ), finden Sie bei uns im Produktprogramm bei HEINE Optotechnik. Hier geht es direkt zu unserem Online-Shop. Weitere Infos dazu finden Sie auch im Anhang. Gerne beraten wir Sie auch persönlich telefonisch über 0800-5003001 oder in unseren Filialen in Hannover und Braunschweig.

Download  Die aktuellen Informationen
  als Download


Download  Die aktuellen Informationen
  als Download


Zurück zur Übersicht
News vom 17.08.2022