Com²Med - Ihr Partner für Medizin + Technik

Ambulantes Operieren als wichtiger Eckpfeiler des Gesundheitssystems
22.08.2022

Der deutsche Gesundheitsmarkt befindet sich im Umbruch. Als Gründe dafür, werden digitale Technologien und der zunehmende Trend zur Ambulantisierung diskutiert.

getinge

Die Möglichkeiten für ambulante Operationen sollen Experten zufolge substanziell ausgeweitet werden. Ein Gutachten empfiehlt rund 2.500 medizinische Leistungen, die zusätzlich in den Katalog für ambulantes Operieren, kurz AOP-Katalog, aufgenommen werden sollen. Damit würde sich die Anzahl der derzeit möglichen ambulanten Leistungen nahezu verdoppeln.

Bislang zählt der AOP-Katalog 2.879 Leistungen. Neu hinzukommen könnten 2.476 Leistungen (gemäß Operationen- und Prozedurenschlüssel OPS), ein Plus um 86 Prozent auf insgesamt 5.355 Leistungen. Die meisten der für eine Erweiterung vorgeschlagenen Leistungen, rund 60 Prozent (1.482 Leistungen), sind Operationen, vor allem Operationen an der Haut, am Auge sowie am Muskel- und Skelettsystem. Zweithäufigste Neuaufnahme mit 546 Leistungen sind diagnostische Maßnahmen wie diagnostische Endoskopien.

Erarbeitet hat den neuen AOP-Katalog das IGES Institut. Dies erfolgte im Rahmen eines Gutachtens für die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV), den GKV-Spitzenverbandes sowie die Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG).

Die drei Organisationen der Selbstverwaltung vereinbaren den AOP-Katalog (Katalog ambulant durchführbarer Operationen, sonstiger stationsersetzender Eingriffe und stationsersetzender Behandlungen nach § 115b SGB V) sowie eine für Krankenhäuser und niedergelassene Vertragsärzte einheitliche Vergütung der darin enthaltenen Leistungen.

Mit dem Anfang 2020 in Kraft getretenen Gesetz für bessere und unabhängigere Prüfungen (MDK-Reformgesetz) hatte der Gesetzgeber festgelegt, dass der AOP-Katalog substanziell erweitert werden sollte, um die Ambulantisierung voranzutreiben.


Die für eine Erweiterung des AOP-Katalogs empfohlenen Operationen und Prozeduren wurden im Jahr 2019 insgesamt rund 15 Millionen Mal zur vollstationären Behandlung von Patienten durchgeführt. Das sind mehr als ein Viertel aller etwa 58 Millionen vollstationär erfolgten Leistungen.

Beschleunigt durch den medizinischen Fortschritt und die geplanten Anpassungen in abrechnungsrelevanten Bereichen, ist und wird das Ambulante Operieren immer mehr zur idealsten Form der persönlichen, wohnortnahen Patientenversorgung. Bereiten Sie sich und Ihre ambulanten Strukturen rechtzeitig auf die anstehenden Neuerungen vor.

Mit Getinge profitieren Sie von einem kompetenten, strategischen Partner mit langjähriger Erfahrung als Medizin-Großgeräte-Hersteller und finanzieller Expertise. Um dies auch im ambulanten Bereich sicherzustellen, setzt Getinge jetzt auf eine enge Zusammenarbeit mit dem Medizintechnik-Fachhandel. Dahinter steht ein neues Hybrid-Modell, sprich die gemeinsame Marktbearbeitung via Direkt- und Fachhandelsvertrieb in engster Kooperation. Com²Med ist mit seinen beiden Standorten in Hannover und Braunschweig zertifizierter Getinge-Partner für Planung, Realisierung, Beschaffungsmanagement und Medizin-Technischen Kundendienst hier Vor-Ort. Als Ihr Full-Service Partner möchten wir Sie strategisch unterstützen zum Beispiel mit dem Getinge-Nutzungsvertrag: Ihr Rundum-sorglos-Paket.

Damit können Sie die Gesamtkosten für Neuanschaffungen mithilfe von planbaren monatlichen Raten an die Nutzungsdauer der Anschaffungen anpassen und somit weiterhin von einer finanziellen Sicherheit und Flexibilität profitieren. Dadurch gelingt es Ihnen auch mit beschränkten Mitteln Ihr Investitionsvorhaben zu realisieren. Unsere Lösung wird genau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten und bietet Ihnen das komplette Rundum-sorglos-Paket aus hochwertigen Produkten, professioneller Beratungs- und Planungsleistungen sowie smartem Service.

Weitere Infos erhalten Sie mittels beiliegender Broschüre und bei unseren Fachberatern - telefonisch über 0800 - 500 300 1 oder per Mailanfrage über info@com2med.de! Das Erstgespräch ist kostenfrei und völlig unverbindlich!

Download  Die aktuellen Informationen
  als Download


Download  Die aktuellen Informationen
  als Download


Zurück zur Übersicht
News vom 22.08.2022